Streuselkuchen mit Apfel

Im heimischen Früchteparadies rangiert er ganz oben, denn für fast 90 % der Deutschen ist der Apfel das Lieblingsobst. Mit vielen wertvollen Inhaltsstoffen ist er auch besonders gesund.
Hier ist ein wunderbar einfaches und zugleich sehr leckeres Rezept für einen Streuselkuchen mit Apfel.
Es geht schnell, braucht keine exotischen oder teuren Zutaten und gelingt eigentlich immer.
Dieser Streuselkuchen mit Apfel ist ideal zu einem gemütlichen Nachmittagskaffee oder wenn sich kurzerhand Gäste angekündigt haben. Haben Sie einmal keine Äpfel im Hause, kann man das Rezept natürlich auch abwandeln und andere Obstsorten, wie z.B. Kirschen, Pflaumen, Aprikosen oder Birnen benutzen.

Als Zutaten brauchen Sie:

  • ca. 750 g Äpfel (z.B. Cox Orange oder Boskoop)
  • 200 g Mehl
  • 100 g Mondamin (Speisestärke)
  • 3 gestrichene Teelöffel Backpulver
  • 1 größeres Ei
  • 160 g Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 1 kleine Prise Salz
  • 100 g Butter oder Margarine
  • Puderzucker zum Bestäuben

Die Zubereitung:

1. Schälen Sie die Äpfel sorgfältig, entfernen die Kerngehäuse und schneiden Sie in dünne Spalten.

2. Vermischen Sie das Mehl, das Mondamin und das Backpulver miteinander.

3. Geben Sie nun alle Zutaten für den Teig in eine große Rührschüssel und verkneten sie bis ein streuseliger Teig entstanden ist.

4. Fetten Sie eine runde Springform (26 cm Durchmesser) mit etwas Butter oder Margarine ein. Verteilen Sie dann die Hälfte des Kuchenteiges darauf.

5. Nun legen Sie die Apfelspalten darauf. (Als Varianten könnte man, je nach Geschmack, zusätzlich auch noch Rosinen, ein paar Mandelstifte, Sonnenblumenkerne oder etwas Zimt auf die Äpfel geben.)

6. Zum Schluss wird der restliche Teig über die Äpfel gekrümelt.

7. Backen Sie den Kuchen im vorgeheizten Backofen bei 175 Grad (Umluft 160 Grad) auf mittlerer Schiene etwa 50 Minuten.

8. Nach dem Backen lösen Sie den Kuchen vorsichtig aus der Form und lassen ihn auf einem Kuchengitter abkühlen. Vor dem Servieren bestäuben Sie den Kuchen mit etwas Puderzucker.

Der Kuchen schmeckt sehr gut mit Schlagsahne.

Guten Appetit!

Tipp: Falls Sie keinen eigenen Apfelbaum haben, fragen Sie in der Erntezeit doch mal bei einem Bauern oder (Bio-) Gärtner in Ihrer Umgebung nach, ob Sie bei der Apfelernte behilflich sein können und von ihm im Gegenzug ein paar Äpfel bekommen.