Streuselkuchen mit Pudding

Hier einmal ein etwas anderes Rezept für Streuselkuchen mit Pudding, das nicht auf einem Hefeteig basiert, sondern auf einem Quark-Ölteig. Der Vorteil des Quark-Ölteiges ist generell, dass er nicht so kompliziert ist wie der Hefeteig. Ein Hefeteig gelingt manchesmal auch Backprofis partout nicht. Der Quark-Ölteig eigentlich immer.

Zutaten Quark-Ölteig:

 

  • 150 g Quark
  • 300g Mehl
  • 75 g Zucker
  • 6 EL Milch
  • 6 EL Öl
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Päckchen Backpulver
  • evtl. Rosinen

Zutaten Pudding:

  • 1/2 l Vollmilch
  • 1 Päckchen Vanillepuddingpulver
  • 2 EL Zucker
  • evtl. 1 Ei
  • Vanillepulver

Zutaten Streusel:

  • 300 g Mehl
  • 150 g Zucker
  • 150 g Butter oder Margarine
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Prise Zimt

Zubereitung eines Streuselkuchens mit Pudding:

Für den Quark-Ölteig muss der Quark erst ausgepresst werden, zumindest sollte nicht zuviel Flüssigkeit dabei sein. Das verwendete Öl muss unbedingt geschmacksneutral sein wie Rapsöl oder Sonnenblumenöl. Anschließend wird der Quark mit Milch, Öl, Zucker und Vanillezucker gut verrührt. Nun das Mehl mit dem Backpulver vermischen und erst einmal die Hälfte davon unter die Quarkmischung geben. Dann alles miteinander gut verrühren. Wer mag, kann nun noch Rosinen unter den Teig kneten. Diesen Teig noch etwas kühl stellen, bis alles andere fertig ist. Dann kann man ihn auf einem gefetteten Backblech verteilen.

Für den Pudding bereitet man einen Vanillepudding nach Packungsanweisung zu. Hierfür muss man die Milch aufkochen lassen und dann das vorher mit Milch und Zucker vermischte Puddingpulver unter Rühren mit der Milch nochmals aufkochen lassen. Wenn der Pudding eine gewisse Festigkeit hat, die Temperatur herunterschalten und ein ganzes Ei einrühren. Da fertige Puddingpulver nicht genügend nach Vanille schmecken, sollte man das Aroma noch verfeinern, entweder mit echter Bourbon Vanille oder mit speziellem Aromapulver. Nun lässt man den Pudding noch etwas abkühlen, bevor man ihn auf den Unterteig gibt.

Für die Streusel wird das Mehl in eine Schüssel gegeben und mit dem Zucker, Vanillezucker und Zimt vermengt. Das Fett wird in Flöckchen darüber verteilt. Alles wird mit zwei Gabeln zu groben Streuseln verknetet. Diese werden dann gleichmäßig auf dem Kuchen verteilt.

Die Backzeit richtet sich nach dem jeweiligen Ofen. Meist ist der Streuselkuchen mit Pudding in unter 30 min. fertig. Die Streusel sollten goldbraun sein.

Der Kuchen eignen sich ideal für einen Kindergeburtstag