Streuselkuchen Rezept

Es gibt verschiedene Möglichkeiten einen guten Streuselkuchen zu bereiten.
Als Grundteig sind sowohl Rührteig als auch Hefeteig optimal.

Für einen leckeren Rührteig benötigen Sie folgende Zutaten:

  • 400 Gramm Mehl, 1 Päckchen Backpulver, etwas Milch (etwa acht Esslöffel)
  • 300 Gramm Butter oder Margarine
  • 200 Gramm Zucker
  •  eine Prise Salz
  • drei bis vier Eier
  • 1 Päckchen Vanillezucker und
  • etwas abgerieben Zitronenschale.

Zubereitung:

Die Fettigkeiten, den Zucker, den Vanillezucker sowie die anderen Gewürze in eine Schüssel geben und mit dem Rührgerät auf höchster Stufe schaumig schlagen. Die Eier zufügen. Das Mehl sieben und mit dem Backpulver ebenfalls in die Schüssel füllen. Nun die Milch zugießen und alles zu einem glatten Teig verarbeiten.

Sollten Sie einen Hefeteig wählen, benötigen Sie dafür folgende Zutaten:

  • 500 Gramm Mehl
  • 200 Gramm Margarine
  • 2 Esslöffel eines neutralen Speiseöls
  • 1 Prise Salz
  •  1/8 Liter Milch
  • einen Würfel Hefe oder
  • ein Päckchen Trockenhefe
  •  Vanillezucker
  • und etwa 150 Gramm Zucker.

Zubereitung:

Das Mehl in eine Schüssel sieben und die Margarine, den Zucker und die anderer Zutaten zufügen. Die zerbröckelte Hefe in der angewärmten, nicht erhitzten Milch mit einem Teelöffel Zucker verrühren und zugießen. Nun alles zu einem festen Teig verkneten. Die Schüssel mit einem Tuch bedecken und den Teig an einen warmen Platz etwa 30 Minuten gehen lassen. Nun hat sich der Teig etwas vergrößert und wird in die Backform bzw. auf das Blech gegeben. Den Teig müssen Sie vor dem Backen noch einmal ca. 20 Minuten gehen lassen.

Streusel anfertigen:

Streusel sind einfach herzustellen. Man nimmt ca. 300 Gramm Mehl, 200 Gramm Zucker, gibt etwa 200 Gramm flüssige Butter hinzu und verrührt mit einem Esslöffel alles zu kleinen Streuseln.
Den Streuseln kann auch etwas Kakao zugefügt werden. Gut schmeckt der Streuselkuchen auch wenn man ihn nach dem Backen und Abkühlen mit einer Glasur (Schokolade oder Zitrone) unregelmäßig überzieht. Sie können je nach Geschmack auch kunstvoll dekorieren .

Sie können auch zwei Teigplatten backen. Davon eine mit Streuseln bestreut. Auf die Platte ohne Streusel gibt man eine Creme; Vanille-, Kakao- oder Buttercreme, einen Sahnepudding oder evtl. eine Nussmasse. Anschließend wird die Streuselplatte aufgesetzt. Alles kalt stellen, damit sich die Masse verfestigt.

Die Backzeit für einen Streuselkuchen beträgt bei ca. 180 Grad Mittelhitze etwa 30 Minuten.

Gerne freuen Wir uns über Anregungen und Tipps zu diesem Rezept!

Kleiner Tipp: einen leckeren Malzkaffee dazu genießen, gemahlen aus Gerste